Youtube einbinden in WordPress nach DSGVO

World of Tanks || CHURCHILL GAME CARRIER

Dieses Video ansehen auf YouTube.

1719xp im Churchill-Guncarrier ist ziemlich gut, lieber Quickybaby. Aber bestimmt nicht das zweitbeste Ergebnis EVER. Ich hab 1752 erspielt, als ich mich durch das Ding durchgestorben habe:

Ach ja, DGSVO: Normalerweise paste ich hier einfach die Youtube-URL rein. WordPress macht dann den Rest. Dann habe ich den vollen Einbindungscode mit „Enable privacy-enhanced mode“ verwendet. Geht auch, aber ob das jetzt für die DGSVO ausreicht… da habe ich meine Zweifel. Denn noch immer wird bei Aufrufen dieses Beitrags eine Datenabruf von Youtube erzeugt. Und damit das Vorschaubild angezeigt werden kann, muss das Blog Youtube die IP-Adresse des Lesers übermitteln. Und das scheint mir schon zu viel zu sein.

Vollständig richtig wäre also nur ein auf dem Blog vorgehaltenes Vorschaubild. Und erst ein Klick auf das Bild ruft dann Youtube auf – der Klick ist ja der bewusste Aufruf, und damit die Zustimmung der Übermittlung der eigenen IP. Deshalb habe ich dieses Plugin von Michael Zangl installiert und probiere es gleich mal aus.

Funktioniert soweit, aber mit Macken: a) kein nocookie mehr b) Darstellung sieht doof aus, weil sich das Bild nicht an das Theme anpasst. Zur Verwendung freigeben kann man es so noch nicht.

[UPDATE: Das es jetzt so gut läuft, hat mit einem anderen Plugin zu tun. Dazu mehr im Folgebeitrag]